Damen, Ergebnisse

Berghofen gewinnt dank Leistungssteigerung das Derby

Im ersten Derby der Rückrunde waren die Mädels vom Schwerter Gast zu Gast bei der SG Lütgendortmund.

Konzentriert gingen die Berghoferinnen das Spiel an und überließen es erst einmal der SGL das Spiel zu gestalten um schnell umzuschalten. So passierte zunächst auf beiden Seiten wenig. Nach gut 15 Minuten verloren die Gäste aus Berghofen etwas den Zugriff im Zentrum und so kam die SGL zu ersten Möglichkeiten. In der 21. Minute erzielte Jasmin Baum nach zwei gravierenden Fehlern in Berghofens Hintermannschaft das 1:0. Berghofen zog in der Folge das Tempo an und attackierte den Gegner deutlich höher. Dies zwang die Gastgeberinnen dazu, die Bälle häufig nur noch rauszuschlagen. Hier war Berghofen jetzt deutlich wacher und kam so direkt schnell wieder in Ballbesitz und ihrerseits zu ersten Möglichkeiten durch Distanzschüsse. Mit dem 0:1 aus Berghofer Sicht ging es in die Pause.

Mit viel Elan drückte Berghofen weiter aufs Tempo und übernahm direkt die Kontrolle. In der 54. Minute dann der absolut verdiente Ausgleich durch Sarah Siebert. Wenige Minuten später nahm der Schiedsrichter ein reguläres Tor von Sarah Siebert zurück und entschied auf Abseits. Berghofen blieb weiter spielbestimmend und so fiel durch Kathi Lauer in der 66. Minute das hochverdiente 2:1.

Lüdo trug nahezu gar nichts mehr zum Spielgeschehen bei und schlug speziell im 2. Durchgang jeden Ball (un)kontrolliert raus. Glück hatten die Berghofer dann in der Schlussminute, als ein Distanzschuss aufs Lattenkreuz knallte und von da ins Aus. So blieb es am Ende beim verdienten 2:1 Auswärtserfolg.

Fazit: Eine deutliche Steigerung gegenüber der Vorwoche sichert den Derbysieg. Darüber, dass Berghofen der verdiente Sieger ist, wird es keine 2 Meinungen geben. Zu schwach und unkonstruktiv war Lüdo an diesem Tag und wer bereits nach gut 25 Minuten anfängt die Bälle nur noch wegzuschlagen und auf Zeit zu spielen, darf sich nicht wundern als Verlierer vom Platz zu gehen.

Share

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.