Vereinsintern

Im ersten Heimspiel der neuen Spielzeit kam unser Frauen 1 Team zu einem verdienten 2:1-erfolg über den 1.FFC Recklinghausen, der sich gegenüber dem Pokalspiel vor 14 Tagen (4:1) deutlich verbessert und über 90 Minuten sehr Kampfstark präsentierte. So gehörten unseren Frauen die ersten 30 Minuten ganz deutlich, bestimmten sie doch ausschließlich das Spielgeschehen. Nach Foul an Lisa Klemann im Sechzehner, war es Helene Sertznig, die sich die Chance nicht nehmen ließ und per Strafstoß sicher zum 1:0 traf (15.). Weitere klare Möglichkeiten waren trotz Feldüberlegenheit aber Mangelware. Ab Minute 31 verlagerte sich das Spiel dann aber deutlich in die eigene Spielhälfte, ohne jedoch ernsthaft in Gefahr zu geraten. Mit Beginn der 2. Halbzeit mussten fünf brenzlige Minuten überstanden werden. So musste der Pfosten nach einem Freistoß für unser Team retten, als der Ball der eher als Flanke gedacht war immer länger wurde und dort gegen prallte (50.). Ein weiteres klares Foul im Strafraum gegen uns nutzte erneut Helene, um dann nach der kurzen Drangphase der Gäste vom Punkt für das eigene 2:0 zu sorgen (54.). Nach einem misslungenen Seitenwechsel war es Recklinghausens Nadine Schmidt, die in den Ball lief, dann alleine auf Torfrau Sandra König zusteuerte und gekonnt aus 16 Metern zum 2:1 abschloss (63.) Im Anschluss schenkten sich beide Teams nichts, beackerten jeden Meter Boden und gestalteten die Partie ausgeglichen. Und doch waren es unsere Frauen die sich in den letzten 10 Minuten noch einmal klare Möglichkeiten erspielten um das Ergebnis deutlicher zu gestallten. Alleine hier hätte Helene zweimal  frei vor dem Tor, ohne Wenn und Aber für die Entscheidung zum 3:1 sorgen müssen (82/86.)

Am Ende hat unser Frauen 1 Team heute geschlossen überzeugt und sich nach einem harten Stück Arbeit den Sieg ganz einfach auch mal erkämpft und damit dürfen alle Beteiligten sehr Zufrieden sein.

Es spielten:

Sandra König, Lisa Klemann, Paula Peck, Saskia Finzel, Christine Vollenberg, Lisa Winter, Helene Sertznig, Julia Gödecke (56.Annika Lauer), Simone Ludwig (84.Daniela Stangrecki), Daniela Ließem, Marie Grothe (61.Mia Bedarf)

Tore:

1:02:0 (15./54.) Helene Sertznig, Foulelfmeter, 2:1(63.) Nadine Schmidt

Share

Leave a Reply