Die 1. Frauen auf Facebook

Partner der 1. Frauen

News

Revierderby endet unentschieden.
RegionalligaFrauen mit starker Aufholjagd.

Ein Fussballspiel ist erst dann zu Ende wenn der Schiedsrichter abpfeift. Was in der Westfalenligasaison einige Gegner feststellen mussten, traf nun auf den VfL Bochum zu: der führte bis zur 87. Minute 3:1 an der Berghoferstrasse aber
dann schlugen sie zu: D. Ließen (87.) und S. Erhard (89.).
Der Jubel auf Berghoher Seite und den fast 200 Zuschauern war groß und auch Trainer T.Sulewski konnte Tief durchatmen.
Zuvor hatte J.Gödecke (18.) den SVB in Front geschossen, die Führung hielt allerdings nur vier Minuten, dann kam der VfL zum Ausgleich. In Halbzeit zwei gelang dem VfL die zwischenzeitliche 3:1 Führung (55. und 73.) und sah wie der sichere Sieger aus – eben bis zur 87. Minute.

RegionalligaFrauen verlieren 0:3 bei SGS Essen U20

Ohne die Verletzten Anna Beutler, Lisa Klemann und Juliane Wrede verlor der SVB bei Titelaspiranten aus Essen mit 0:3.

Trotz eines guten Auftakts, Lattentreffer und drei Ecken, in den ersten Minuten geriet der SVB in der ersten Hälfte in Rückstand und kam auch überhaupt nicht ins Spiel. 
Mit Beginn der zweiten Hälfte kam unsere Mannschaft besser ins Spiel doch Essen gelang das 2:0. Danach flachte das Spiel nicht ab sondern wurde temporeich, doch Chancen auf beiden Seiten wurde nicht genutzt, so gelang Essen kurz vor Ende dann die Entscheidung zum 3:0.

RegionalligaFrauen nur unentschieden gegen SV Menden. J.Bauch hält Elfmeter.

Am Ende sah man in enttäuschte Berghofer Gesichter. Trotz spielerischer Überlegenheit, gerade in der zweiten Hälfte, gab es gegen Mitaufsteiger SV Menden nur ein 1:1.
Die 1:0 Führung durch A.Beutler egalisierte der Gast nur sechs Minuten später. Menden hatte in Hälfte zwei nur auf Konter gesetzt, aber J.Bauch im Berghofer Tor war zeigte erneut eine Klasseleistung. Zudem hielt sie einen Elfmeter den der Schiedsrichter zur Überraschung aller pfiff.
Der SVB konnte viele Möglichkeiten nicht nutzen, auch D.Ließem traf nur den Pfosten. So blieb am Schluss nur die Punkteteilung.

RegionalligaFrauen spielen 1:1 gegen GSV Moers. Zuschauer sehen zwei verschiedene Halbzeiten.

Mit einem 1:1 mussten sich unsere RegionalligaFrauen im zweiten Heimspiel begnügen. Dabei erlebten die Zuschauer in der ersten Hälfte einen starken Gast der verdient in Führung ging. Dabei erwischte Berghofens Torhüterin J. Bauch einen Klassetag und verhinderte einen höheren Rückstand. Den Ausgleich erzielte D.Ließem nach einen Zuspiel von A.Spitthoff.
In der zweiten Hälfte ein ganz anderer SVB der jetzt bestimmender wurde, nur dem letzten Pass fehlte die Genauigkeit. Am Ende stand das 1:1 und nun vier Punkte nach drei Spielen.

RegionalligaFrauen verlieren beim Warendorfer SU. 3:0 Führung reicht nicht.

“Die Zuschauer haben ein sehr gutes Fußballspiel mit vielen Toren gesehen, leider mit einem unglücklichen Ende für meine Mannschaft”, so Trainer Thomas Sulewski.
Der SVB musste sich nach fünf Minuten bei J.Bauch bedanken, die mit einem starken Reflex den Rückstand verhinderte. Danach jedoch zeigt unsere RegionalligaFrauen eine starke Phase und nutzen ihre spielerische Überlegenheit zur 3:0 Führung nach 35 Minuten durch J.Gödecke, A.Spitthoff und L.Sommer. Noch vor der Pause verkürzte der WSU auf 3:1.
Nach der Pause ließ der SVB viele klare Möglichkeiten aus das Spiel vorzeitig zu entscheiden.
Nach einem verwandelten Foulelfmeter kämpfte der WSU und kam dann doch noch zu einem 4:3 Erfolg.
Alles in allem ist das Ergebnis enttäuschend, die spielerische Leistung jedoch zeigt das unsere RegionalligaFrauen in der Liga mithalten können.

Foto: Steffen Kase

RegionaligaFrauen mit gelungenem Saisonauftakt. 1:0 Heimsieg gegen Uevekoven.

Besser hätte der erste Auftakt in der Regionalliga nicht laufen können – der knappe, aber verdiente Auftakterfolg gegen die Sportfreunde Uevekoven zeigt das die Mannschaft den kurzfristigen Trainerwechsel gut hinter sich gelassen hat.
Zu Beginn starteten die RegionalligaFrauen nervös und gestatteten den Gästen viel Freiheit.
Mit zunehmender Spieldauer aber kam der SVB immer besser ins Spiel und hatte durch A. Spitthoff und J. Gödecke zwei gute Chancen.
In der zweiten Halbzeit übernahm der SVB immer mehr das Spiel und erzielte letztendlich in der 63.Minute das 1:0 durch A. Spitthoff. Danach besaß der SVB noch gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, hatte aber auch Glück das kurz vor Schluss die völlig freistehende Spielerin aus Uevekoven übers Tor köpfte.
“Der Start in die Regionalligasaison ist uns geglückt. Obwohl es auch einige Dinge gab die mir nicht so gut gefallen haben”, so Trainer Thomas Sulewski.
“Daran werden wir in den nächsten Trainingseinheiten arbeiten”, so Sulewski weiter.

Sulewski übernimmt

Andreas Krüger,verlässt uns nach dem Aufstiegsjahr leider aus persönlichen Gründen und wird die 1. Frauenmannschaft nicht in die Regionalliga begleiten. Wir wünschen Andreas auf seinem Weg alles alles Gute und bedanken uns für eine grandiose gemeinsame Saison.
Ab sofort übernimmt daher Co. Trainer Thomas Sulewski das Ruder.

Videos

SV Berghofen - Sportfreunde Siegen: 3:2 (1:1)Am gestrigen Sonntag stand für die Berghoferinnen das schwere Heimspiel gegen die Sportfreunde Siegen auf dem Programm.Von Beginn an entwickelte sich ein sehr temporeiches Spiel, in dem die ersten 30 Minuten deutlich an die Gästemannschaft gingen, die mit ihren schnellen und individuell starken Stürmerinnen ständig Unruhe in die Berghofer Hintermannschaft brachten. Folglich fiel bereits in der fünften Spielminute das 0:1. Berghofen war lange Zeit nicht richtig im Spiel, kam dann aber noch vor der Pause zum Ausgleich: Anna Spitthoff lief außen ihrer Gegenspielerin davon und traf aus spitzem Winkel in die kurze Ecke zum 1:1 (37.). Nur wenige Sekunden später hatte Katrin Schröder sogar das 2:1 auf dem Fuß, scheiterte aber an der Torhüterin.Nach der Pause wurde das Spiel dann noch besser, beide Mannschaften schenkten sich nichts und erspielten sich Torchancen. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte schaltete Siegen schneller und die gegnerische Stürmerin traf freistehend zur erneuten Gästeführung (61.). Doch Berghofen gab nicht auf und wollte die Punkte unbedingt Zuhause behalten. Nach einer Ecke war die Chance eigentlich schon vertan, der Ball kam aber irgendwie nochmal in die Mitte und Spitthoff traf erneut zum Ausgleich (74.). Auf Berghofer Seite vergaben anschließend Gödecke, Spitthoff, Schröder und Klemann weitere Chancen, aber auch Siegen hatte zwei gute Möglichkeiten zum Siegtreffer. Der vielleicht entscheidende Knackpunkt dann gut zehn Minuten vor Ende, als Siegens Innenverteidigerin nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz muss. Zwangsläufig ergaben sich nun mehr Räume für Berghofen und nach Pass von Spitthoff und darauf folgender Flanke von Grothe konnte Siegen den Ball nicht entscheidend klären, sodass die eingewechselte Helene Sertznig mit einem Linksschuss für die Entscheidung sorgte - 3:2 (84.).Nach großem Kampf über 90 Minuten war der Rest dann grenzenloser Jubel bei Mannschaft, Trainern und Zuschauern. Durch die anderen Ergebnisse übernimmt man außerdem für den Moment die Tabellenführung. Weiter geht es bereits am eigentlich spielfreien nächsten Wochenende, wenn das schwierige Nachholspiel in Ibbenbüren ansteht (Samstag 19.11., 13:00 Uhr).

Posted by SV Berghofen - Damen I on Monday, November 14, 2016

#mannequinchallenge ⚽️❄️

Posted by SV Berghofen - Damen I on Sunday, November 13, 2016

Ohhhh wie ist das schön ohhh wie ist das schön ❗️❗️so schön ❗️❗️❌❌HERBSTMEISTER OLE HERBSTMEISTER OLEE OHOHHOHHH ❌❌#derkönigfindetzweieurofürdiemannschaftskasse #sorryabergenialesteam #wirüberwinternanderspitze #winter #lischen #derfrostigeeugenistjetztderheisseeugen #itsgettinhotinbus #fortsetzungvondemfrostigeneugen #comingnextyear #team #dankeanannaspapa #kisteisumsonst #TEAM

Posted by SV Berghofen - Damen I on Saturday, November 19, 2016

Trainerinfos

Trainer:Thomas Sulewski

Co-Trainerin:

Teammanger: Stephan Gebling

Torwarttrainer:

Trainingszeiten

Montags: 19:30 – 21:00 Uhr

Mittwochs: 19:30- 21:00 Uhr

Freitags: 19:30 – 21:00 Uhr