U-13 Mädchen
News

SVB U13 Mädchen festigen nach einem Arbeitssieg weiterhin die Tabellenführung

Neben der ungewohnten Anstoßzeit (09:00 Uhr) hatten unsere ersatzgeschwächten U13-Mädchen heute auch keinen guten Tag erwischt.

Das Spiel war, aufgrund des kurzfristigen und krankheitsbedingten Ausfalls unserer Torhüterin und der damit bedingten Mannschaftsumstellung, von Beginn an zerfahren.

Zwar gingen unsere Mädchen verdient in der 6.Spielminute nach einem Abstaubertor in Führung, sorgten aber immer wieder mit ungenauen Pässen im Spielaufbau für unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung.

Unsere gewohnte Ballsicherheit und Kombinationssicherheit konnten wir heute nicht wie gewohnt auf den Platz bringen.

So kam es für unsere Mädchen noch dicker. Nach einem langen Abstoß des Wambeler SV war der bereits geklärte Ball, aufgrund mehrerer Konzentrationsfehler während unserer Ballannahme, wieder im Besitz der Heimmannschaft des Wambeler SV gelangt.

Eine Schuss aus kurzer Entfernung konnten wir noch auf der Linie parieren, schafften aber nicht den Ball entsprechend sicher aus der Gefahrenzone zu bringen.

So kam die Heimmannschaft in der 17.Spielminute glücklich zum 1:1 Ausgleich.

Zahlreiche Querlatten und Pfostenschüsse unserer U13-Mädchen sorgten dafür dass es für den Wambeler SV glücklich und nur unentschieden in die Halbzeitpause ging.

Auch zur Beginn der zweiten Hälfte waren unsere Mädchen wieder am Drücker und spielten nur auf das Tor der Heimmannschaft.

Der Wambeler SV mauerte und stellte sich komplett mit allen Spielerinnen im fünf-Meter Raum gegen unsere Mädchen auf und warfen sich förmlich in jeden Schuss.

Wie zum Ende der ersten Halbzeit versuchten wir verstärkt über die Außenpositionen Einschussmöglichkeiten herauszuspielen und konnten wieder einmal die eine oder andere Großchance, gegen deutlich überforderte Gegner, nicht ausnutzen.

Leider haderten wir, wie bereits in den vorherigen Spieltagen auch, derzeit an unserer Chancenverwertung und vergaben auch an diesem Spieltag viel zu oft mehrere glasklare Torchancen.

Ein Distanzschuss besorgte dann in der 37.Spielminute den mehr als verdienten 1:2 Endstand für unsere U13-Mädchen.

Unter dem Motto „Arbeitssieg“ verbuchte die Mannschaft um Malika, Nanaxhy, Marina, Paulina, Valeria, Pina und  Biany und Monia heute ihren Einsatz an diesem Spieltag.

Grandiose Aufholjagd gegen einen ebenbürtigen Gegner

 

Die spielerisch ebenbürtigen Gegner verlangten an diesem Wochenende einiges von den SV-Berghofer Mädels ab.

In der Anfangsphase waren unsere Mädels sehr hektisch und nervös und kamen nicht so wie gewohnt in die Partie.

 

Die zahlreichen Zuschauer sahen einen starken Gegner aus Bochum, die unsere Mädels früh auf dem falschen Fuß erwischten.

Einen Konter nutzten die Gäste aus Bochum dann in der vierten Spielminute eiskalt aus und gingen nicht unverdient in Führung.

 

Die Anfangsnervosität der Berghofer Mädels war noch bis zur Mitte der ersten Halbzeit in den Knochen.

Nach dem wir immer wieder mit guten Spielkombinationen mehr ins Spiel kamen, blieben wieder einmal unzählige Chancen ungenutzt.

Zahlreiche Pfosten und Lattenschüsse sorgten dafür, dass der Gegner weiterhin in Führung lag.

 

Schließlich platzte in der 21. Spielminute mit dem Anschlusstreffer der Knoten. In der 26. Spielminute gelangen unseren Mädels endlich die nun verdiente 2:1 Führung.

Nach der Halbzeitpause war die Nervosität endgültig vorbei und der Teamgeist der U13 regierte wieder an der Berghofer Straße.

Vielversprechende Kombinationen über die Außenbahnen sorgten immer wieder zu Alarmbereitschaft in der gegnerischen Abwehrreihe.

Schließlich was das Blatt in der 39. Spielminute endgültig gewendet. Wir erhöhten auf 3:1. In der 44.Spielminute fiel das finale 4:1 für die Berghofer Mädels.

Insgesamt siegte heute eine geschlossene Mannschaftsleistung, aber bis zum Schluss fehlten in vielen Aktionen die Kaltschnäuzigkeit und das Quäntchen Glück.

Ansonsten hätte das Ergebnis an diesem Wochenende noch höher gestaltet werden können.

Für den SV-Berghofen waren an diesem Wochenende Johanna, Nanaxhy, Marina, Paulina, Valeria, Nicki, Nina, Luisa, Biany, Pina und Monia im Einsatz.

In strömenden Regen stürmen die U13-Mädels zur Tabellenspitze gegen Hohenlimburg

Bereits zur Halbzeitpause war das Spiel vorzeitig entschieden. Früh brachte Nicki, die mit einer insgesamt guten Leistung auf der linken Seite wieder einmal überzeugend konnte. Im Aufbauspiel sorgte Valeria immer wieder mit präzisen Bällen zu den Außenspielerinnen für Gefahr in der gegnerischen Abwehr und ermöglichte für eine Vielzahl von guten Chancen. In der 3.Spielminute erzielte Niki nach einem Steilpass von Valeria, mit einem Flachschuss aus der halblinken Seite die Führung für die Berghofer Mädels.

Mit einem Doppelschlag in der 11. und 12.Spielminute konnte Valeria mit zwei unhaltbaren Distanzschüssen nach einem Zuspiel jeweils von Nina und Luisa zur 0:3 Führung erhöhen.

Unsere Mädels waren direkt von Spielbeginn die drückende und spielbestimmende Mannschaft. In der 13.Spielminute  hätte Nicki, nach Valerias Eckball von der linken Seite, nach dem sie sich gegen zwei Gegenspielerinnen im Kopfballduell durchsetzen konnte, die Chance auf 0:4 zu erhöhen. Leider traf sie mit einem herrlichen Kopfstoß  nur die Querlatte.

Mit dem anschließenden Torabstoß erhöhte, unsere Spielführerin Nanaxhy, sofort im Gegenzug mit einem Kracher aus 25 Metern die 0:4 Führung.

Nach Unstimmigkeiten in der Ballannahme konnten wir bei unserem Einwurf den Ball nicht in unseren Reihen halten. Diese Unachtsamkeit nutze  die Heimmannschaft des SV Hohenlimburg in der 15.Spielminute aus  und verkürzte auf 1:4.

Luisa ließ sich von dem Gegentreffer nicht beeindrucken. Sie krönte Ihre gute Leistung nach einem Doppelpass mit Valeria in der 20.Spielminute mit einem Tor zum 1:5. Luisa guckte dabei die Torhüterin des SV Hohenlimburg aus und schob den Ball aus 10 Metern in die entgegengesetzte Ecke.

Nach der Halbzeitpause überzeugten unsere Mädels immer wieder mit gutem Stellungsspiel und solider Abwehrleistung von Nanaxhy im Wechsel mit Mara und Nina sowie Paulina auf der linken Seite und ließen bei den Gegenangriffen der Heimmannschaft frühzeitig nichts zu.

In der zweiten Halbzeit hatten unsere Mädels noch drei, vier  100%ige Torchancen von Luisa und Nanaxhy die immer wieder den Pfosten trafen und den Spielstand nicht deutlicher gestalten konnten.

Schließlich fand in der 55. Spielminute nach einem Pfostenschuss von Nanaxhy in Biany eine glückliche Empfängerin. Sie konnte die bereits geschlagene Torhüterin dann mit einem Schuss aus 6 Metern überwinden und schoss das  1:6.

Für den SV-Berghofen waren an diesem Samstag Malika, Nanaxhy, Paulina, Luisa, Mara, Nina, Nicki, Valeria sowie Pina und Biany im Einsatz.

Trotz Erkältungsmisere ein beachtlicher Erfolg der Berghofer U13 Mädels gegen LFC Laer

Die Herbsttage sorgten auch bei unseren U-13 Mädels für eine Erkältungswelle und führten zu mehreren Ausfällen. Neben unserer Stammtorhüterin Johanna war auch Luisa krankheitsbedingt nicht dabei.

Durch die Ausfälle kam Mara Ruppel heute zur ihrem ersten Einsatz in der Startaufstellung. Sie überzeugte und ließ auf ihrer linken Abwehrseite nichts anbrennen. Grund zum Jubeln hatte Mara und Ihre Mitspielerinnen dann in der 12.Spielminute.

Nach einem Sololauf von Valeria, schließt Nina mit einem Flachschuss den gelungen Angriff über die linke Seite zur 1:0 Führung ab.

In der 22.Spielminute erzielte Paulina mit ihrem starken linken Fuß, nach Zuspiel von Nicki und einem sehenswerten Sololauf über 20 Meter die verdiente 2:0 Führung. Nach einem Eckball von der rechten Seite von Marina erzielte Valeria dann in der 25. Spielminute die 3:0 Führung und verabschiedete LFC Laer in die Halbzeitpause.

Die sehr fair spielenden Gäste kamen ebenfalls zu guten und aussichtsreichen Möglichkeiten, konnten aber nach der Halbzeitpause unsere Torhüterin Malika nicht bezwingen. Malika ersetzte heute die erkrankte Johanna zwischen den Torpfosten. Mit einer Glanzparade hielt Malika die Führung sicher in ihren Händen.

Der Wachmacher des LFC Laer sorgte dann für eine Vielzahl von Angriffen. Über die stark spielende Nanaxhy, die nach einem schönen Doppelpass mit Valeria, dann die in guter Torschussposition freistehende Marina anspielte und Marina dann aus der zweiten Reihe mit einem starken Rechtsschuss die 4:0 Führung in der 35.Minute für den SV-Berghofen erzielte.

Nur zwei Minuten später erhöhte Valeria nach einem  Zuspiel von Marina, in der 37.Spielminute  mit einem platzierten Distanzschuss aus dem Lauf auf 5:0 für unsere U-13  Mädels. Weil die Gäste nicht aufgegeben haben und immer wieder versuchten Entlastungsangriffe zu spielen, gelang unseren Mädels nach einem Konterangriffe über drei Stationen und einem Schuss von Nanaxhy, den die gegnerischen Torhüterin mit einer  Glanzparade nur noch in Richtung Nele abwehren konnte in der 39.Spielminute das 6:0.

Den 7:0 Endstand in der 58. Spielminute versenkte Pina nach einem langen Pass von Valeria aus der Abwehr heraus, ins kurze Eck.

Für den SV-Berghofen waren an diesem Samstag Malika, Marina, Nanaxhy, Mara, Nina, Nicki, Nele und Valeria sowie Pina im Einsatz.

Kamener SC – SV Berghofen 2:3 (1:2)

Das besondere an diesem Spiel heute war das eine neue Torhüterin zwischen den Pfosten Stand. Carla Titze Stand zum allerersten mal im Tor. Sie Parierte 2 angeschnitten Schüssen die wirklich gut geschossen waren. Da wir eine neue Torhüterin auf dem Feld hatten war unsere Abwehr um die Abwehr Chefin Nanxhy Becker etwas verunsichert. Sie haben es wirklich gut gemacht und haben sich in jeden Ball reingeworfen. Das Trainer Team Mike und Tim sind sehr zufrieden mit der heutigen Leistung der Mannschaft. “Unsere Mannschaft hat heute schön gespielt, gute Kombinationen rausgespielt”, so Trainer Mike Braun. Vor dem Spiel stand man auf Platz 5.  Nach dem Spiel konnte man sich auf Platz 3 vorkämpfen.

Trainerinfos

Tim Mekik
Trainer
E-Mail: timur.mekik@gmx.net
Mobil:
0176 – 30175017

Trainingszeiten

Montag:              ab 17.15 Uhr

Donnerstag:       ab 17.15 Uhr