U-17 Mädchen

Die U-17 Mädchen auf Facebook

News

U 17-1 weiterhin in der Spitzengruppe

In den letzten 3 Wochen standen für unsere U 17 drei Spitzenspiele gegen den 3. (Scheidingen), den 4. (Gennebreck) und den 1. (Bommern) an.

Am 05.05 kamen zunächst die Mädels aus Scheidingen an die Berghofer Straße. Bereits im Hinspiel hatte sich in einem sehr guten und spannenden Spiel gezeigt, dass beide Mannschaften zu den Spitzenteams der Liga gehören. Auch dieses Mal entwickelt sich ein gutes Spiel. Scheidingen hatte in der ersten Viertelstunde mehr Spielanteile, aber die erste Großchance gehörte unseren Mädels. Nach einem schulbuchmäßigen Konter waren wir plötzlich frei vor dem Tor, aber der Ball flog knapp am langen Pfosten vorbei. Danach ging es munter hin und her, aber beiden Teams wollte bis zur Pause kein Treffer gelingen.

Nach der Pause dann der Schock: Nach einem Fehler in der Abwehr tauchte die Torjägerin der Gäste frei vor unserem Tor auf und verwandelte unhaltbar. Unsere  Mädels versuchten danach alles, um das Spiel zu drehen, aber sie hatten im Abschluss kein Glück. Trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es am Ende beim 0 : 1. Wie schon im Hinspiel ein ausgeglichenes Spiel, nur der Sieger hieß diesmal leider nicht Berghofen.

Am 12.05. mussten wir zum Verfolger nach Gennebreck reisen. Die Mädels hatten sich fest vorgenommen, die am Vorsonntag verlorenen Punkte zurückzuholen. Sie legten los wie die Feuerwehr. Nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld in die Tiefe und einem eiskalten Abschluss hieß es bereits in der 1. Minute  1 : 0 für den SV Berghofen. Und unsere Mädels machten sofort weiter Druck. Nur kurze Zeit später lag der Ball nach einem Kopfball wieder im Netz der Gastgeber, aber der Treffer wurde zurecht wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Aber unsere Mädels ließen nicht locker und erzielten in der 22. Minute das zweite Tor. Kurz vor der Pause fiel der dritte Treffer durch ein Eigentor.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten fiel kein weiterer Treffer und es blieb beim 0 : 3.

Am letzten Sonntag kam der Herbstmeister aus Bommern nach Berghofen. Für unsere Mädels zählte nur ein Sieg, um im Meisterschaftsrennen weiterhin dabei zu sein. Und wie schon in der Vorwoche begannen wir konzentriert und schwungvoll. In der 7. Minute fiel durch einen schönen Linksschuss der Führungstreffer. Danach war das Spiel relativ ausgeglichen, aber die besseren Chancen waren auch unserer Seite. Ein Kopfball nach einer Ecke strich knapp am Tor vorbei, eine weitere Großchance wurde überhastet vergeben. So hieß es zur Halbzeit 1 : 0.

Nach dem Wechsel versuchen die Gäste, mehr Druck aufzubauen, aber unsere Mädels standen sicher und ließen kaum etwas anbrennen. Nach einem schönen Alleingang über die linke Seite und einem beherzten Abschluss hatten wir den Torjubel schon auf den Lippen, aber die Gästetorhüterin konnte zur Ecke retten. Wenige Minuten später war sie dann machtlos: Nach einem schönen öffnenden Pass und einem beherzten Antritt kamen wir wieder gefährlich in den Strafraum. Diesmal war die Gästetorhüterin gegen den Schuss aus 13 m machtlos und es hieß 2 : 0. Danach kontrollierten unsere Mädels das Spiel und kamen nach einem Eckball durch eine schönen Kopfball in die kurze Ecke zum 3 : 0 Endstand. Am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

Weiter so Mädels, wir sind im Titelrennen weiterhin dabei.

Knapper Sieg für die U 17 I

Am Sonntag ging es für unsere U 17 zu den Mädels nach Soest, die uns in der Hinrunde die höchste Niederlage (3 : 0) beigebracht hatten. Auch heute mussten wir wie in der bisherigen Rückrunde wieder mit einem kleinen Kader und einigen nicht vollständig fitten Spielerinnen antreten. Netterweise halfen uns zwei Spielerinnen aus der U 15 aus.

Die Gastgeberinnen übernahmen wie im Hinspiel sofort das Kommando. Unsere Mädels wirkten träge und unkonzentiert, so dass kaum ein vernünftiger Spielaufbau stattfand. Soest setzte sich in unserer Hälfte fest, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Nach einer Viertelstunde kamen wir das erste Mal vor das Tor des Gegners und nutzten diese Chance zum zu diesem Zeitpunkt überraschenden 1 : 0. Danach änderte sich wenig. Soest hatte mehr Spielanteile, Berghofen hatte die zweite klare Chance, aber dieses Mal rette die Latte für die Heimelf. So blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung.

Auch in der zweiten Hälfte bemühte sich Soest weiter, konnte aber die Chancen zu nutzen. Aber auch wir kamen jetzt besser ins Spiel und konnten uns einige Möglichkeiten erspielen, ein weiterer Treffer wollte aber nicht gelingen. Das Spiel war jetzt sehr kampfbetont und unsere Mädels mussten wie schon in der Vorwoche alles geben, um den Ausgleich zu verhindern. Am Ende blieb es beim knappen Sieg, so dass wir weiterhin in der Spitzengruppe der Tabelle bleiben.

Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Annika, Gunit, Hanna, Hannah, Kim, Lea, Lily, Maja, Merle, Natascha, Nina, Nick und Sina

31.03.2019: Knapper Sieg für die U 17 I

Am Sonntag kamen die Mädels aus Iserlohn an die Berghofer Straße. Das Hinspiel hatten wir unglücklich mit 1:0 verloren. Unsere Mädels wollten die Punkte diesmal unbedingt behalten, auch wenn einige Spielerinne verletzungs- und krankheitsbedingt einen Trainingsrückstand hatten. Und das Spiel begann mit einem Schock: Bereits nach 5 Minuten gingen die Gäste durch eine ihrer schnellen Stürmerinnen mit 1 : 0 in Führung. Doch unsere Mädels waren nur kurz geschockt und bekamen den Gegner nach und nach besser in den Griff. Und die Bemühungen wurden schnell belohnt. Nach einer schönen Kombination gelang in der 15. Minute der verdiente Ausgleich. Und kurze Zeit später ließen unsere Mädels durch einen platzierten Schuss das 2:1 folgen. Danach waren wir weiter überlegen, doch Iserlohn versuchte immer wieder durch Konter über ihre schnellen Stürmerinnen zum Erfolg zu kommen. In der 28. Minute kamen sie wieder gefährlich in den Strafraum. Nach einem Foulspiel zeigte der Schiri zurecht auf den Punkt und die Gäste ließen sich die Chance nicht entgehen. Bis zur Halbzeit blieb es beim 2 : 2.

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiter spannend, aber man merkte einigen Mädels den Trainingsrückstand an. Zudem hatten wir das Pech, dass sich eine frisch eingewechselte Spielerin sich nach einigen Minuten verletzte und leider wieder ausgetauscht werden musste (nochmal gute Besserung). Unsere Mädels kämpften jetzt umso mehr und hatten leichte Feldvorteile, konnten die Chancen jedoch nicht nutzen. Aber in der 77. Minute war es soweit: Durch einen direkt verwandelten Freistoß gelang uns das viel umjubelte 3 : 2. Danach ließen unsere Mädels nichts mehr anbrennen und brachten das Ergebnis über die Zeit.

Am Ende ein glücklicher aber verdienter Sieg aufgrund einer kämpferisch starken Leistung, auch wenn spielerisch noch nicht alles rund lief.

Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Annika, Emily, Gunit, Hanna, Kim, Lea, Lily, Maja, Marina, Merle, Natascha, Sena und Sina

U17-1 – Spiel nach 6 Minuten entschieden

Am Sonntag musste unsere U17 gegen MFFC Soest ran. Unsere Mädels wollten die unglückliche Niederlage in Iserlohn am vergangenen Wochenende vergessen machen. Leider wurden jedoch die ersten Minuten verschlafen, so dass der Gast nach 6 Minuten durch zwei Geschenke mit 2 : 0 führte. Danach wurden unsere Mädels allmählich wach und kamen besser ins Spiel. Doch vor dem Tor fehlte die Durchschlagskraft, so dass klare Chancen Mangelware blieben. Trotzdem bemühten sich unsere Mädels weiter, ein Treffer wollte jedoch nicht gelingen.

Auch im zweiten Durchgang konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten, doch zu einem Tor reichte es nicht mehr. Im Gegenteil: nach einem Konter kamen die Gegnerinnen durch einen unhaltbaren Sonntagsschuss zum dritten Treffer. Das war zugleich der Endstand.

Beide Trainer waren sich am Ende einig, ein gutes Spiel gesehen zu haben und dass die Entscheidung in den ersten Minuten gefallen ist. Wichtig für unsere Mädels, dass sie aus diesen Fehlern lernen und in den nächsten Spielen wieder von Anfang an konzentriert zur Sache gehen.

Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Anika, Emily, Francisca, Gunit, Hanna, Hannah, Josy, Kim, Lea, Lily, Maja, Merle, Natascha, Sena und Sina

16.09.18: Zweiter Sieg für die U 17-1

Am Sonntag ging es zum zweiten Saisonspiel nach Silschede. Unsere Gegnerinnen standen von Anfang sehr tief und versuchten uns zu Fehlern zu zwingen und über Konter zum Erfolg zu kommen. Da unsere Mädels auch nicht ihren besten Tag erwischt hatten, blieben Chancen zunächst Mangelware. Aber nach 20 Minuten wurde unser Spiel etwas zwingender und nach einigen vergebenen Chancen erzielten wir durch einen Doppelschlag in der 25. Und 30. Minute zwei Treffer. Aber Silschede steckte nicht auf kam nach einem Fehler unserer Mädels im Spielaufbau durch einen Konter noch vor der Pause zum Anschlusstreffer.

In der Halbzeitpause haben wir uns vorgenommen, konzentrierter zu agieren und den Gegner nicht wieder ins Spiel kommen zu lassen. Unsere Mädels übernahmen nach dem Wiederanpfiff direkt das Kommando und kamen bereits in der 42. Minuten durch eine Schuss aus spitzem Winkel zum 3 : 1. Kurze Zeit später fiel etwas glücklich der vierte Treffer, mit dem die Partie endgültig entschieden war. Danach hatten wir weitere Chancen, ab ein Treffer wollte nicht mehr gelingen. Zweimal rette das Aluminium für die Gastgeber.

Am Ende zwar ein verdienter Sieg trotz einiger Fehler, insbesondere im ersten Durchgang.

Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Annika, Emma, Gunit, Josy, Hanna, Hannah, Kim, Lily, Maja, Natascha, Nora und Sina

Gelungener Saisonauftakt der U 17-1

Am Sonntagvormittag begann für unsere junge U 17-1 das Abenteuer Bezirksliga. In der Anfangsformation standen nur drei Spielerinnen, die in der letzten Saison schon in dieser Liga gespielt haben. Gegner waren die Mädels aus Hohenlimburg, die in der letzten Saison in der Abschlusstabelle den 2 Platz belegten. So waren unsere Mädels von der ersten Sekunde in einem sehr intensiven Spiel gefordert. In den ersten 15 Minuten spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab, die wenigen Torchancen führten aber zu keinen Erfolgen. Aber mit fortdauernder Spielzeit kamen unsere Mädels zu mehr Torchancen, die aber zunächst alle vergeben wurden oder von der gegnerischen Torhüterin zunichte gemacht wurden. Aber in der 30 Minute war es soweit: nach einem schnellen Einwurf und einem schönen Heber über die Torhüterin gingen wir nicht unverdient in Führung. Das war zugleich der Pausenstand.

In der Halbzeitpause haben wir einige Dinge angesprochen, die wir in der zweiten Hälfte besser machen wollten. Das wurde auch sofort in die Tat umgesetzt und so gelang uns nur drei Minuten nach der Pause der zweite Treffer. Und sechs Minuten später lag der Ball nach einem Heber über die Abwehr und einem schönen Flachschuss aus zentraler Position wieder im gegnerischen Tor. Obwohl sich unserer Gegnerinnen auch danach weiter bemühten, das Ergebnis zu verkürzen, konnten sich aber gegen unsere sichere Abwehr nicht mehr durchsetzen. Unsere Mädels machten es besser und erzielten noch zwei weitere Tore zum 5 : 0 Endstand

Am Ende ein verdienter Sieg und ein toller Einstand in der neuen Spielklasse für unsere Mädels. Auch wenn noch nicht alles rund lief, insgesamt ein guter Auftritt des gesamten Teams.

Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Anika, Annika, Emma, Francisca, Gunit, Josy, Kim, Lea, Lily, Maja, Merle, Natascha, Nora und Sina

Trainer: Hannes Albert

Co- Trainer: folgt !

Trainingszeiten

Montags: 18:30 – 19:45 Uhr

Mittwochs: 18:30 – 19:45 Uhr

Freitags: 18:30 – 19:45 Uhr Kleinfeld