U-17 Mädchen

Die U-17 Mädchen auf Facebook

News

23.12.19: U 17 gewinnt Kreispokal

Am Samstag stand das Endspiel im Kreispokal gegen den Liga-Konkurrenten aus Lütgendortmund an. Im Meisterschaftsspiel vor zwei Wochen hatten sich beide Teams 0 : 0 getrennt. Wie schon in den vergangenen Wochen mussten wir aufgrund von Verletzungen auf einige Spielerinnen verzichten. Im Vergleich zum Meisterschaftsspiel waren wir heute jedoch in der Offensive wieder breiter aufgestellt, sodass wir taktisch variabler waren.

Das merkte man unserem Spiel sofort an. Unsere Mädels übernahmen sofort das Kommando. Schon nach 90 Sekunden rauschte ein Schuss von der Strafraumgrenze knapp über das Tor. Und nur wenige Minuten gelang uns der Führungstreffer: nach einer Flanke von der linken Seite und einer schönen Direktabnahme flog der Ball über die Torhüterin hinweg in die Maschen. Unsere Mädels ließen nicht locker und ließen den Gegner kaum aus der eigenen Hälfte. Nach 20 Minuten wurden sie erneut belohnt: Nach einer schönen Einzelaktion fiel das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2 : 0.

Danach ließen wir uns leider das Spiel etwas aus der Hand nehmen. Unkonzentriertheiten im Spielaufbau und ungenaue Abspiele ließen Lüdo wieder ins Spiel kommen. Das Spiel war jetzt ausgeglichen, klare Torchancen konnten sich beide Mannschaften bis zum Halbzeitpfiff allerdings nicht erspielen.

Im zweiten Abschnitt ging es ähnlich weiter. Lüdo versuchte nochmal, den Anschlusstreffer zu erzielen. Unsere Abwehr stand bis auf wenige Ausnahmen aber sehr sicher, so dass sich unsere Gegnerinnen kaum nennenswerte Torchancen erspielen konnten. Aber auch unsere Mädels kamen kaum zu klaren Möglichkeiten. So dauerte es bis zur 67. Minute, bis die endgültige Entscheidung fiel: Nach einem klaren Foul im Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelten wir sicher zum 3 : 0, dass zugleich den Endstand bedeutete. Unschön waren zwei heftige Fouls in den letzten Minuten (leider vom ansonsten guten Schiedsrichtergespann nicht mit Karten bestraft), so dass zwei Spielerinnen angeschlagen vom Platz mussten. Vor den Toren brannte anschließend nicht mehr viel an.

Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen. Endlich ist der Pokal wieder an der Berghofer Straße

Wir sind stolz auf Euch

Besonderer Dank gilt heute den zwei jungen Nachwuchskräften aus der U 15, die ihre Aufgaben hervorragend lösten und mit zum Pokalsieg beitrugen.

Wir hoffen, dass sie bis zum nächsten Wochenende die angeschlagenen Spielerinnen wieder fit sind, da das Spitzenspiel gegen die punktgleichen Verfolgerinnen aus Drolshagen an der Berghofer Straße ansteht.

Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Annika, Chantal, Francesca, Gunit, Kim, Lea, Lily, Marina, Monique, Nick, Nina, Pauline, Sena und Theodora

13.10.19: 17 I erkämpft Unentschieden beim Verfolger

Am Sonntag mussten wir zum Spitzenspiel zum Tabellenzweiten nach Hohenlimburg reisen. Schon im der Woche vor dem Spiel deutete sich an, dass sich aufgrund der Verletzten- und Krankenliste ein schweres Unterfangen werden würde. Über Nacht dann ein weiterer Schock: Zwei weitere Spielerinnen meldeten sich ab, darunter auch unsere Ersatztorhüterin. Damit bestand der Kader nur noch aus 11 Spielerinnen, von denen zwei zudem angeschlagen waren und eine Spielerin, die zum ersten Mal in dieser Saison auflief. Vor allem der Ausfall von vier Offensivkräften machte uns zu schaffen, so dass die vorgesehene Taktik am Sonntagmorgen nochmal umgeworfen werden musste. Aber schon in der Kabine merkte man unseren Mädels an, dass sie trotz der miesen Umstände die Punkte nicht freiwillig hergeben wollten.

Die Heimelf übernahm sofort das Kommando und unsere Mädels taten sich mit dem neuen taktischen Konzept und dem Naturrasen zunächst schwer. Hohenlimburg hatte deutlich mehr Spielanteile, kam mit Ausnahme eines Lattentreffers aber zu keinen klaren Chancen. Nach ein paar Korrekturen von außen kamen wir nach einer Viertelstunde besser ins Spiel und konnten uns erste Möglichkeiten erarbeiten. Das Spiel war jetzt ausgeglichen, aber Tore fielen bis zur Halbzeit nicht.

In der Pause wurden noch einige taktische Hinweise mit auf den Weg gegeben. Diese wurden sofort in die Tat umgesetzt. Nach einem schönen Konter wussten sich die Gegnerinnen nur durch ein Foul zu helfen und der Schiedsrichter zeigte zurecht auf den Punkt. Diese Chance ließen wir uns nicht entgehen und gingen mit 1 : 0 in Führung. Jetzt wurde es dramatisch: Hohenlimburg erhöhte den Druck aber unser Team hielt tapfer dagegen, so dass die Gegnerinnen sich immer wieder in unserer Abwehr festliefen und kaum zu klaren Chancen kamen. Unsere Konter blieben brandgefährlich, brachten aber leider keinen weiteren Treffer. Einmal musste unsere Torhüterin beherzt eingreifen und wurde in dieser Aktion durch einen Tritt leider am Arm verletzt, so dass sie diesen in den letzten Minuten nicht mehr wie gewohnt einsetzen konnte. Als alle schon den Schlusspfiff erwartet hatten, drangen die Hohenlimburger ein letztes Mal in unseren Strafraum ein und erzielten mit einem beherzten Schuss unter die Latte den Ausgleich. Leider war unsere Torhüterin aufgrund der Verletzung nicht in der Lage, den Schuss zu entschärfen.

Nach dem Schlusspfiff ließen unsere Mädels nur wenige Sekunden den Kopf hängen, dann wurde ihnen klar, welche Leistung sie an diesem Tage abgerufen hatten und verließen unter dem Beifall der mitgereisten Fans den Rasen. „Spitzenreiter, Spitzenreiter“ war noch minutenlang aus der Kabine zu hören.

Das Spiel war auf jeden Fall eine Werbung für den Mädchenfußball, auch wenn bei uns spielerisch aufgrund der vielen Ausfälle nicht alles klappte. Beide Mannschaften werden in dieser Form sicherlich auch am Ende der Saison in der Spitzengruppe vertreten sein.

Topleistung Mädels

Wir wünschen allen Kranken und Verletzten eine gute Besserung und hoffen, dass die ein oder andere nach den Herbstferien wieder dabei sein kann.

Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Annika, Emily, Francesca, Franziska, Gunit, Kim, Lily, Marina, Nick, Nina und Theodorah

06.10.19: U 17 I festigt Spitzenposition

Am fünften Spieltag musste unsere U 17 I gegen Gennebreck ran. Wir bestimmten zunächst das Spiel, ohne zu klaren Torchancen zu kommen. Gennebreck versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. In der 10 Minute kamen sie zum ersten Eckball und konnten im Anschluss aus kurzer Distanz die Führung erzielen. Unsere Mädels ließen sich jedoch nicht beirren und spielten weiter mutig nach vorn. Aber es dauerte bis nur 27.- Minute, ehe der Ausgleich gelang. Danach wurde die Chancenverwertung besser und innerhalb von 10 Minuten gelangen 3 weitere Treffer zum 4 : 1 Pausenstand.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff erzielten wird das 5 : 1. Danach steckten die Gäste auf und wir kamen noch zu 3 weiteren Treffern. Besonders erwähnenswert war dabei ein schöner Kopfballtreffer im Anschluss an einen Eckball.

Insgesamt ein verdienter Sieg zu Beginn der englischen Woche. Am Mittwochabend steht das Pokalspiel beim Tabellenführer der Kreisliga A in Wambel an. Am Sonntag geht es dann zum Spitzenspiel nach Hohenlimburg, wo wir urlaubsbedingt leider auf einige Spielerinnen verzichten müssen.

Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Annika, Emily, Francesca, Gunit, Hanna, Johanna, Josie, Kim, Lily, Maja, Monique, Nick, Nina und Sena

22.09.19: U 17 I weiter ohne Punktverlust

Heute kam der direkte Verfolger aus Bommern an die Berghofer Straße. Beide Mannschaften mussten verletzungs- und krankheitsbedingt auf einige Spielerinnen verzichten. Von Anfang an entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Wir hatten deutlich mehr Spielanteile, Bommern kam aber auch immer wieder gefährlich nach vorne. In der 18. Minute war es dann soweit: nach einem schönen Angriff über die linke Seite und einem Pass in die Mitte konnten wir den Führungstreffer erzielen. Danach ging es bis zur Pause weiter munter hin und her ohne dass ein weiterer Treffer fiel.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild: Bommern bemühte sich, den Ausgleichstreffer zu erzielen, wir wollten unbedingt den zweiten Treffer. Und der gelang uns in der 54 Minute: nach einem Eckball konnte wir aus kurzer Distanz zum 2 : 0 abstauben. Aber Bommern gab nicht auf und hatte immer wieder Chancen zum Anschlusstreffer, die aber nicht genutzt wurden. Wir machten es besser und erzielten in der 77. Minute das vorentscheidende 3 :0. Zehn Minuten später konnten wir sogar noch den vierten Treffer erzielen.

Insgesamt ein temporeiches Spiel, das am Ende um ein oder zwei Tore zu hoch ausfiel. Besonderer Dank gilt heute den drei jungen Nachwuchskräften aus der U 15, die ihre Aufgaben hervorragend lösten und mit zum Sieg beitrugen.

Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Annika, Chantal, Francesca, Franziska, Gunit, Hanna, Johanna, Kim, Lily, Maja, Monique, Nick, Paulina, Pauline und Theodora

Dritter Sieg im dritten Spiel

 

 

 

 

Zum Spiel in Unna mussten wir heute verletzungsbedingt einige Umstellungen vornehmen. Das merkte man dem Spiel auch zunächst an. Einige Abstimmungsprobleme und überhastete Aktionen führten immer wieder zu Ballverlusten und brachten Unna ins Spiel. Nach 15 Minuten kamen wir etwas besser ins Spiel und konnten in der 23. Minute eine Chance zum Führungstreffer nutzen. Doch durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr kamen die Gastgeberinnen zum Ausgleich. Dabei blieb es bis zur Pause.

In der Pause wurden die Fehler besprochen und nochmals einige Umstellungen

vorgenommen. Das zahlte sich sofort aus. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff gelang uns der Führungstreffer. Der Ball lief jetzt deutlich

besser und sicherer durch unsere Reihen. Und nur sieben Minuten nach dem Führungstreffer kamen wir durch einen platzierten Flachschutz zum 1 : 3. Zwei weitere Treffer sorgten dann für das 1 : 5 (ein Tor wurde leider vom Schiedsrichter nicht notiert). Doch Unna steckte nicht auf und konnten in der 65. Minute noch einmal verkürzen. In der 70. Minute gelang uns dann der 6 : 2 Endstand.

An Ende ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang. Am nächsten Wochenende kommt jetzt die punktgleiche Mannschaft aus Bommern zum Spitzenspiel an die Berghofer Straße.

Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Annika, Emily, Francesca, Gunit, Hanna, Johanna, Josie, Kim, Lily, Maja, Nina, Pauline und Sena


Im ersten Heimspiel der Saison traf die U17 auf den Aufsteiger aus Sümmern. Nach einer kurzen Eingewöhnung spielten sich unsere Mädels&Nick* in einen Rausch und ließen dem jungen gegnerischen Team kaum Zeit zum Luft holen. Zur Pause hieß es 8 : 1. Nach dem Wechsel ging es ähnlich weiter. Durch fünf weitere Treffer hieß es am Ende 13 : 1 für den SVB.
Besonders erfreulich, dass die Fehler aus der Vorwoche größtenteils abgestellt wurden. Aber ein Lob gilt auch den Gästen, die bis zum Ende alles gaben und nicht aufsteckten.
Für unser Team waren folgende Spieler*innen im Einsatz:
Annika, Emily, Gunit, Hanna, Kim, Lea, Lily, Maja, Nick*, Nina, Pauline, Sena und Theodora

Trainer: Hannes Albert

Trainer: Sasa Cekovic

Trainingszeiten

Montags: 18:30 – 19:45 Uhr

Mittwochs: 18:30 – 19:45 Uhr

Freitags: 18:30 – 19:45 Uhr Kleinfeld