Vereinsintern

Nach den beiden Niederlagen (im Pokal und in der Meisterschaft) gegen unseren ärgsten Verfolger aus Hamm wollten die Mädels heute unbedingt den Titel klar machten. Nachdem wir im Lüdo1Training die Fehler der letzten Spiele angesprochen hatten, wollten sich die Mädels heute unbedingt anders präsentieren und zeigen, dass sie aus den Fehlern gelernt haben. Entsprechend engagiert gingen sie von Anfang an zur Sache und schnürten die junge Mannschaft aus Lütgendortmund vonLüdo4 Anfang an in der eigenen Hälfte ein. In der 7. Spielminute fiel der Führungstreffer. Danach hatten wir weitere Chancen, scheiterten aber an der guten Torhüterin oder am Aluminium. In der 17. Minuten gelang uns dann aber der 2. Treffer, dem wir kurze Zeit später 2 weitere Treffer zum 4 : 0 Pausenstand folgen ließen.

Nach der Pause spielten wir ähnlich überlegen weiter und ließen unseren Gegnerinnen nur selten aus ihrer eigenen Hälfte. Zunächst wollte jedoch kein weiterer Treffer gelingen. Aber nach dem 5 : 0 in der 39. Minute wurden wir wieder treffsicherer und erzielen innerhalb von 10 Minuten noch 4 Tore zum 9 : 0 Endstand. Ein verdienter Sieg gegen ein sehr junges Team, das bis zum Ende tapfer kämpfte aber aufgrund der fehlenden Erfahrung überfordert war.

Lüdo3Nach dem Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen. Dabei wurde u.a. auch das Trainer-Team Opfer einiger Wasserduschen (Bierduschen waren verboten). Jetzt können wir unbeschwert in den letzten Spieltag gegen die SG Bockum-Hövel (Anstoß um 11:30 Uhr in Berghofen) gehen und anschließend die Meisterschaft feiern.

Lüdo5

Lüdo7Für unser Team waren folgende Spielerinnen im Einsatz:

Annika, Emily, Francesca, Franziska, Gunit, Kim, Lea, Lily, Maja, Nora, Pauline und Sena

Share

Leave a Reply