Ergebnisse, Frauen

Am 3. Spieltag war SV Oesbern zu Gast bei den Frauen des SV Berghofen II. Der SVB hat sich viel vorgenommen was sie aber in der Ersten Halbzeit nicht wirklich umsetzen konnten. Oesbern war schneller, agiler und robuster als der SVB. In der 11. Spielminute kam eine Spielerin von Oesbern im Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Sowohl den Strafstoß als auch den Nachschuss hielt die Torhüterin G. Schulte überragend. Danach sortierte sich der SVB wieder und kam etwas besser ins Spiel. Trotzdem war man immer noch ein Schritt später am Ball als die Gäste. In der 31. Minute bekam Oesbern erneut einen Elfmeter. Dieser wurde unhaltbar verwandelt. Kurz vor der Halbzeit war es dann K. Lauer, die den Ausgleich erzielte. Nach der Pause war man dann auch deutlich konzentrierter. Man kam immer besser ins Spiel wodurch man sich einige Torchancen herausspielen konnte, leider blieben diese ungenutzt. In der 57. Spielminute war es N. Opielka die eine gut herausgespielte Flanke mit dem Kopf im gegnerischen Tor platzieren konnte. Kurz vor Ende des Spiels war es S. Siebert die auf 3:1 erhöhte. Jeder dachte, das Spiel sei gelaufen, jedoch kamen die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß noch einmal ran und so kam es, dass die letzten Minuten sehr hektisch wurden.

Fazit: Es war ein Arbeitssieg. Man musste sich voll reinhängen um diesen Sieg einzufahren. Leider konnte man die gute Leistung vom letzten Spiel nicht wieder abrufen. Das Trainerteam Baller/Cekovic muss deutlich an der Konstanz der Leistung arbeiten.

Share

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.