E-Jugend

Vorab – die E4 hat Ihr erstes Saisonspiel mit 3 Debutspielern deutlich mit 1:25 verloren (offizielle Wertung – könnten auch ein paar mehr gewesen sein). Der übermächtige Gegner wusste um die Tatsache und meldet sich auf die Spielsuche gegen eine spielschwachen Gegner. Ich glaube das hat keinem der beiden Teams so richtig Spaß gemacht und helfen tut es auch keinem.

Zur E3
Gegen die erste E von BW Alstedde sollte sich unser Jungjahrgang behaupten. Nach der deutlichen Niederlage zu Saisonbeginn war dem Trainer ein bisschen mulmig zumute, aber es kam anders.

Schöne Dinge schon vor dem Anpfiff. Ein Comebacker war nach einer 2,5-monatige Verletzungspause wieder dabei und durfte sich zur Belohnung die Kapitänsbinde überstreifen.

Das Spiel selbst begann mit einem ruhigen und überlegten Spielaufbau und ohne Hektik und Angst vor körperlich überlegenen Gegnern. Wie in Freundschaftsspielen üblich musste/durfte jeder eine ungewohnte Position spielen , denn es sind ja auch Testspiele. Die Jungs fühlen sich aber auf dem vergrößerten Platz wohl, die Positionen wurden einigermaßen gehalten und damit das Spiel breit gemacht und Räume geschaffen. So hat dann unser Mittelstürmer der ersten Halbzeit irgendwann auch das erste Tor unserer gemeinsamen E-Jugend-Karriere hereingestochert. Ein gerechte Führung die auch unserem Spiel gut getan hat. Eine etwas schlechtere Raumaufteilung brachte unseren Gegner aber wieder zum 1:1 heran, da ein Abpraller bei einem gegnerischen Spieler (der blank stand) genau vor die Füße gefallen ist.

In der Halbzeitpause sind wir in der Kabine verschwunden und haben auf die schon gewohnten Positionen umgestellt und schon hier wusste der Trainer hier geht gleich was – es war ein richtiger Spirit da.

Am Anfang der 2. Halbzeit haben wir noch ein paar gute Dinger liegen lassen -> aber wir hatten sie: die Chancen.
Und dann brach das Feuerwerk los: Eine schön geschlagene Ecke auf den Kopf unseres Kopfballungeheuers und wir konnten das 2te Tor der Spielzeit 19/20 verbuchen. Ein schöner Schuß aus halbrechter Position 3:1, ein 4:1 mit einem Alleingang aller Lewandowski, ein 5:1 durch einen Hammerfreistoß und beginnender Übermut zum 5:2 und 5:3 ,mit einem Konter gegen aufmachende Gegner zum 6:3.

Der erste Sieg der Saison war eingefahren und das aufgrund der gezeigten Spielanlage in beiden Halbzeiten zu recht.

Der Pressebericht

Share

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.