E-Jugend

Ehre wem Ehre gebührt.

Der Winter macht uns zu schaffen. Wir haben zur Zeit jedes Wochenende trotz eines Kaders von 25 Jungs das Problem zwei siebener Mannschaften auf das Feld zu schicken. Die E4 spielte heute das dritte Mal innerhalb eines Monats in Unterzahl. Da zu Halbzeit 3:1 zu führen und wenn dann die Puste ausgeht 3:6 zu verlieren ist echt sch….ade für das Team, trotzdem gibt es dafür allerhöchsten Respekt von uns, ihr macht das Gut und wenn alle wieder auf dem Damm sind werden wir auch wieder Punkte einfahren – die Gegner sind alle schaffbar.

Auch an der E3 geht die Personalnot nicht so ohne weiteres vorbei. Heute ging es gegen Kirchlinde II wieder mit einigen Personalumstellungen um Punkte. 6 der 8 Spieler waren letzte Woche nicht dabei, der 8 Spieler wurde gegen den Rat der Mama vom Trainer aus dem Haus geschmuggelt, also alles drin in so einem Samstagmorgen. Wenn man dann gesehen hat was für ein Kämpferherz ausgepackt wurde, wie man ein 1:2 Halbzeitstand in ein 3:2 gedreht hat, dann kann man allen heute beteiligten Spielern nur ein großes Lob aussprechen. Die Chemie scheint zu stimmen und zumindestens die E3 war zurecht stolz auf die Leistung, aber hier nochmals zur E4 geschwenkt auch IHR könnt stolz sein euch so tapfer zu schlagen.

Die Kritik bleibt und bestimmt das Training der nächsten Wochen:
– Zu hektisch am Ball
– Kein Doppelpassspiel
– Im Ballbesitz in den Zweikampf gehen, statt vorher klare Pässe zu spielen

Jungs das sind aber alles Dinge die Ihr lernen könnt, von daher habt Ihr alle zu mindestens in Berghofen noch eine große Karriere vor Euch.

Und an dieser Stelle noch ein Gruß an die kranken und verletzten Spieler – kommt bald wieder, wir brauchen Euch alle.

Der Pressebericht

Share

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.