E-Jugend

Das war er nun unser erster Auftritt als E3 des SV Berghofen.

Wie es nun mal ist sind wir nach einer intensiven ersten Trainingswoche mit einem großen Kader angetreten. Das so etwas nicht immer förderlich für den Spielfluß ist haben wir irgendwann während des Spiel gemerkt.

In Halbzeit eins mit einem größeren Ball (endlich), mit einem größeren Feld (ungewohnt) und mit einer Pfeife (genannt Schiri) sind schon drei neue Dinge auf uns zugekommen an die wir uns jetzt gewöhnen müssen. Und auch ein Debut eines neuen Spielers können wir vermelden. Leider ist uns in der zweiten Minute ein Eigentor unterlaufen, dem wir die nächsten 23 min der Halbzeilt (längere Spielzeit – auch neu) hinterherlaufen sollten. Drei Hochkarätern von uns, standen 2x Aluminium und ein guter Schnapper (genannt Torhüter) auf Berghofer Seite gegenüber. Also ein munteres Spiel mit leichten Vorteilen für Kirchlinde ließen das Ergebnis gerecht erscheinen – 0:1.

In Halbzeit zwei erarbeitete sich Kirchlinde warum auch immer größere Feldvorteile. Da aber auch hier uns entweder unser Torhüter oder Aluminium erstmal über die ersten Minuten gerettet hat, begann wir draußen schon an die Gesetzmäßigkeiten zu glauben „wer die eigenen Dinger nicht reinmacht verliert noch das Spiel“. Leider zog der Spruch nicht und nachdem dann doch das verdiente 0:2 aus unserer Sicht gefallen war, kippte das Spiel komplett zu den Schwarz-Roten. Die Ordnung war dahin, der Mumm war weg, die Pässe würden immer kürzer und der Gegner wurde stark gemacht. Vielleicht waren es dann doch die vielen Wechsel und Positionspiele die uns dann nicht gut getan haben. So wurde es dann ein 0:9 ohne in der zweiten Halbzeit selber eine echte Chance gehabt zu haben.

Die erste Lehre daraus ist, das wir nächste Woche als E3 und E4 zwei Spiele mit jeweils kleinerem Kader bestreiten werden.

Der Pressebericht

Share

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.