F-Jugend

Heute fällt es mir schwer die richtigen Worte zu finden. Angetreten mit den kompletten Kader der F1/F2 wollten wir unserem ehemaligen Torwart einige Dinger einschenken. Dies ist uns leider nicht so gelungen wie es sollte.

3×20 min standen aufgrund der 14 nominierten Spieler auf dem Programm.

Die Geschichte:

1 Halbzeit
Team Barcelona bzw. „Die Ballermänner“ sollten beginnen und Körperlichkeit gepaart mit Kompaktheit auf den Platz bringen und so den Gegner bearbeiten. Aber erstmal ging es so wie in der gesamten Vorrunde der F1 los – 7 min Fußball und dann steht es 0:1 für den Gegner. Warum? Ich glaub wir haben uns zu sehr daran gewöhnt. Dann würden die Vorgaben einigermaßen umgesetzt und zur Halbzeit 3:2 für Berghofen.

2. Halbzeit
Noch 10 min für die Ballermänner und die nutzen Sie um ein schönes 3:2 in ein ungemütliches 3:5 zu verwandeln – interessant hierbei das von den 5 Gegentoren 3 nach Ecken gefallen sind.
Team Manchester bzw. „Tiki Taka“ übernahm und hatte was zu tun. Nach weiteren 10 min stand es zum Ende der 2. Halbzeit 5:5. Es sah also gut aus – vom Ergebnis.

3. Halbzeit
Jetzt sollten die Tiki Taka Jungs ja eigentlich weitermachen und einen Sieg eintüten. Aber irgendwie war Sand im Getriebe oder aufgrund der kalten Temperaturen die Füße eingefroren. Irgendwie klappte nicht mehr viel, die Gegentore kamen, die Schultern wurden hängengelassen und die Mundwinkel gingen nach unten. So konnte Schüren bei uns ein leider verdientes, für uns aber enttäuschendes 6:10 mit nach Hause nehmen.

Da beide Teams mit 3:5 verloren haben waren sich die Jungs wenigstens hier einig, nur leider haben beide Varianten nicht ihr eigentliches Können auf den Platz gebracht. Deswegen fehlen mir heute die Worte.

Der Pressebericht

Share

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.