F-Jugend

Das ich nach dem gestrigen Tage heute schon wieder über Fußball schreiben kann hätte ich nicht gedacht. Aber die BERGHOFER JUNGS von der F1 haben heute die Endrunde der
Hallenstadtmeisterschaften gespielt.

Zusammen mit 15 anderen Teams haben wir den Einzug in dieses Finale geschafft Und wer dachte wir sind dort nur Kanonenfutter den mussten wir enttäuschen. Zwar hatten wir nicht unbedingt Lospech und keine absolute Todesgruppe erwischt, aber leider wie schon letzte Woche den stärksten Gegner zuerst. Bevor wir im Turnier drin waren stand es 0:2 und Kirchderne spielte das gut und machte das Spiel richtig breit um freie Räume zu gewinnen, die wir Ihnen auch gaben. Am Ende stand ein 1:5.

Im zweiten Spiel gegen Mengede haben wir uns wieder das 0:1 quasi selber reingelegt um dann ein Riesenspiel mit großem Kämpferherz zu zeigen. Nach 1:1 und 1:2 holten wir mit dem 2:2 den ersten Punkt der Endrunde. Leider haben wir es wie schon so oft in 2019 verpasst uns für die ordentliche Leistung mit einem 3er zu belohnen.

Im Spiel gegen Kirchhörde war es nicht anders. Latte und das gegnerische Abwehrbollwerk hatten etwas dagegen, das wir weiter Punkten und noch Gruppenzweiter werden. 0:1 mussten wir uns geschlagen geben, weil wir es auch hier nicht geschafft haben den Ball in das Tor zu bekommen. Wieder waren wir zumindest gleichwertig, wenn nicht sogar das spielbestimmende Team. Aber wir haben gestern doch nicht hingeguckt: Effektivität und nicht Ballbesitz ist am erfolgreichsten.

Nachdem jetzt alle Tränen getrocknet sind, hoffe ich, das die Unzufriedenheit über zu wenig Einsatzminuten und die verpasste Finalrunde der Endrunde in Stolz und Teamgeist über das erreichte in der diesjährigen Hallen-Stadtmeisterschaft endet – Jungs ihr habt den SV Berghofen 1912 würdig vertreten.

Der Pressebericht

Share

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.