Damen, Ergebnisse

Finale – 5:1 über SV Bökendorf

Eines steht vor dem Westfalenpokalendspiel fest: der Pokal bleibt im Ruhrpott.

Vor zahlreichen Zuschauern, darunter einige Trainer aus der Regional- und Westfalenliga, schlugen unsere WestfalenligaFrauen den Angstgegner SV Bökendorf, auch in der Höhe, verdient mit 5:1 (2:1). Obwohl man bereits nach acht Minuten in Rückstand geriet und Glück bei einer weiteren Möglichkeit durch den Gast hatte, fing sich der SVB schnell wieder und ging noch vor der Pause durch
D. Ließem und die eingewechselte L. Wolenin mit 2:1 in Führung. Nach der Pause ging es für beide Mannschaften mit Vollgas weiter.
M. Bedarf (57.), H. Sertznig (61.) und per Foulelfmeter D. Ließem (77.) machten den Erfolg perfekt. Zudem verschoss der SVB noch einen weiteren Elfmeter.

Der Abteilungsvorstand und die sportliche Leitung gratulieren dem Trainerteam und der Mannschaft zum Erreichen des Finales.

Share

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.