Ergebnisse, Herren

Die Berghofer Jungs im Pech

Der Ersten Herrenmannschaft fehlte lediglich 1 Tor, um die Zwischenrunde zu erreichen. Für ihr Auftreten bekam die Mannschaft viel Lob vom Publikum und vom Körner Trainer Viktor Pusch.

Im folgenden der von David Döring erstellte Bericht für die Ruhrnachrichten. (Vollumfänglich ist er in der Ausgabe vom 29.12.18 nachzulesen.)

………Etwas Zittern musste der zweite Bezirksligist in Hacheney: der VfR Sölde. Schon im ersten Gruppenspiel rannte das Team von Sebastian Grundmann einem 0:2-Rückstand gegen den B-Ligisten SV Körne 83 hinterher, konnte das Spiel in der zweiten Halbzeit noch in einen 3:2-Sieg umwandeln. Das gelang im zweiten Gruppenspiel gegen den SV Berghofen dann nicht mehr. Der B-Ligist sorgte mit einer erfrischend mutigen Leistung für die erste große Überraschung des Tages in Hacheney und schlug die Sölder mit 4:2. „Beide waren sehr ambitionierte B-Ligisten, die sich wirklich sehr gut verkauft haben. Für Berghofen ist ja sogar fast schon ein bisschen schade und für uns ein bisschen glücklich, dass wir noch in das Entscheidungsspiel“, erklärte Sölde-Trainer Grundmann.
Denn nach der sehr ansprechenden Leistung gegen das Sölder Team, mussten sich die Berghofer gegen den SV Körne 83 mit 0:3 geschlagen geben. Da alle drei Teams in Gruppe zwei nun drei Punkte hatten, entschied das Torverhältnis. Für Körne ging es direkt in die Zwischenrunde, während Berghofen die Segel streichen musste. „Damit hatte ich auf keinen Fall gerechnet. Man merkt, dass Sölde nachgelassen hat in der Qualität durch die ganzen Abgänge, aber ich hatte nicht damit gerechnet, Erster zu werden“, erzählte ein noch leicht überraschter Körne-83-Trainer Viktor Pusch.
Den Sprung in die Zwischenrunde machte der VfR Sölde mit einem deutlichen 5:1-Sieg gegen Husen dann doch noch klar. „Letzendlich sind wir mit dem Ergebnis zufrieden. Mit dem wie bin ich überhaupt nicht zufrieden“, erklärte Söldes Trainer Sebastian Grundmann.

Share

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.