1. Frauen, 2. Frauen Bundesliga

Die 1. Frauen auf Facebook

Partner der 1. Frauen

News

1. Frauen des SV Berghofen steigt auf 🎉

💙2. Frauen-Bundesliga💙
SV Berghofen ist dabei.

Der Blick ging nach Jena und Köln, um 15.50 Uhr war es klar:
Der SV Berghofen spielt in der neuen Saison in der zweiten Frauen Bundesliga.
Kurz nach Abpfiff standen die Telefonate nicht mehr ruhig.
In den nächsten Tagen veröffentlichen wir weitere Statements…..

 

 

💙Wir brauchen Verstärkung💙

Du bist Physiotherapeut
(m/w/d) oder in der Endphase deiner Ausbildung, bist fussballaffin und möchtest dir nebenbei etwas dazu verdienen?

⚽️💙Dann komm’ in unser Team!⚽️💙

Zeitpunkt?
Es kann sofort losgehen….🩹💊🏃🏼🏃🏼‍♀️

Du betreust und begleitest die
1. Damen Mannschaft des
SV Berghofen 1912 e. V.
(Regionalliga West) beim Training, Heim- und Auswärtsspielen!

Schick uns eine Nachricht – wir melden uns umgehend bei dir!📧
.
.
.

#physiotherapeut
#physiotherapeutin
#wirsuchendich
#komminsteam
#nebenjob
#dortmund
#sportmedizin
#physio
#physiotherapie
#sportphysiotherapie
#sportphysio
#physiodortmund

Leonie Witt verstärkt RegionalligaFrauen.

Die 18jährige Leonie Witt kommt zur neuen Saison von RW Unna und wird unsere RegionalligaFrauen verstärken.

„Leonie ist uns vor vier Jahren das erste Mal in einem Mädchen Kreispokal Finale aufgefallen. Wir wollten sie schon letztes Jahr verpflichten, aber aufgrund der anstehenden Abiturprüfungen hat dies leider nicht geklappt. Umso mehr freut es uns das es nun geklappt hat und wir ein weiteres Dortmunder Talent zu uns holen konnten. Mit ihrer Beidfüßigkeit ist sie im Spiel schwer auszurechnen“, so die sportliche Leitung zur Verpflichtung.

Wir freuen uns auf Leonie Witt und sagen auch hier: Herzlich Willkommen in Berghofen und viel Erfolg.

Sophia Meyer verstärkt RegionalligaFrauen.
Weiterer Neuzugang für den SVB kommt von FC Iserlohn U17.

Mit der 16jährigen Sophia Meyer haben unsere RegionalligaFrauen ein weiteres Talent verpflichten können.
„Sophia ist uns bei vielen Spielen in der U17 Bundesliga aufgefallen und haben ihre Entwicklung immer auf dem Schirm gehabt. Es freut uns sehr das eine weitere, junge Auswahlspielerin aus Dortmund bei unseren RegionalligaFrauen ihre weitere Entwicklung vorantreiben will“, so die sportliche Leitung.

Für freuen uns auf Sophia Meyer und sagen: Herzlich Willkommen in Berghofen und viel Erfolg.

RegionalligaFrauen verpflichten Anna Tautz. 17jährige kommt vom FC Iserlohn U17

Unsere RegionalligaFrauen präsentieren einen weiteren Neuzugang. Mit der 17jährigen Anna Tautz wechselt eine junge Auswahlspielerin zum SVB.

„Wir haben Anna knapp über zwei Jahre intensiv beobachtet und hatten ihre Entwicklung immer im Blick. Daher freut es uns das sie bei unseren RegionalligaFrauen den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung macht“, so die sportliche Leitung.

Wir sagen: Herzlich Willkommen Anna und wünschen viel Erfolg.

RegionalligaFrauen verstärken Trainerteam.
Fabian Franz kommt vom Herforder SV.

Mit dem 29jährigen, Elite Jugend Coach Inhaber, Fabian Franz verstärkt der SVB das Trainerteam der RegionalligaFrauen zur neuen Saison.

„Mit Fabian haben wir einen ausgezeichneten Fussballfachmann und Taktiktüfftler nach Berghofen holen können“, so die sportliche Leitung.
Seine Erfahrungen im Mädchen Bereich bei der SpVgg Oelde U17 und Gütersloh U17 wird Fabian Franz auch bei den U17 Mädchen des SVB nutzen, die er auch betreuen wird.

Wir freuen uns auf Fabian Franz und sagen: Herzlich Willkommen.

Laura Marienfeld übernimmt ab 01.07. die RegionalligaFrauen.
Die Trainerfrage bei den RegionalligaFrauen zur neuen Saison ist beendet.
Mit der 26 jährigen B-Lizenz Inhaberin Laura Marienfeld steht erstmals eine Trainerin an der Linie.
Laura, die seit 2017 den U17 Nachwuchs des VfL Bochum trainiert, hat selber aktiv in Duisburg und Gütersloh gespielt und war vor ihrer Zeit beim VfL Bochum für den Westfalen Verband tätig.
Aktuell bereitet sie sich auf die DFB Elite Jugend Lizenz vor.
Wir freuen uns auf Laura Marienfeld und heißen sie herzlich willkommen.

Abteilungsmanagement
Frauen und Mädchen Fußball
SV Berghofen
Svenja Reinhold-Barnes

Raus mit Applaus.
RegionalligaFrauen verlieren in der zweiten Runde gegen den VfL Wolfsburg mit 0:2.

2000 Zuschauer. AUSVERKAUFT. Das war schon kurz vor demAnpfiff klar.
Eine tolle Stimmung erwartete beide Mannschaften im Waldstadion zur 2. Hauptrunde im DFB Pokal.

Auch wenn Wolfsburg auf einige Spielerinnen verzichtete, es war das Spiel des Lebens für unsere RegionalligaFrauen. Und sie zeigten, dass auch sie Fussball spielen können.
Taktisch gut eingestellt, machte der SVB die Räume eng und zwang so Wolfsburg zu vielen ungenauen Abspielen, die mehr Ballbesitz hatten, aber zu kaum zwingenden Torchancen kamen.

Das 0:1 resultierte aus einer Unachtsamkeit der SVB Defensive und es dauerte bis zur 89. Minute bis der VfL Wolfsburg das 0:2 erzielen konnte. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, die vorallem in der Defensive überzeugen konnte.

Was für ein Knaller💙💚⚽️🏆
2. Runde im DFB-Pokal….
Das Torverhältnis unseres Gegners im letzten Jahr lag bei 29:0…das werden wir hoffentlich ändern💪🏻🏆⚽️

Unser kommender Gegner in der 2. Runde im DFB-Pokal wird der amtierende deutsche Meister und Pokalsieger VFL Wolfsburg sein. 
Termin ist der 08.09.💙💚

Videos

SV Berghofen - Sportfreunde Siegen: 3:2 (1:1)Am gestrigen Sonntag stand für die Berghoferinnen das schwere Heimspiel gegen die Sportfreunde Siegen auf dem Programm.Von Beginn an entwickelte sich ein sehr temporeiches Spiel, in dem die ersten 30 Minuten deutlich an die Gästemannschaft gingen, die mit ihren schnellen und individuell starken Stürmerinnen ständig Unruhe in die Berghofer Hintermannschaft brachten. Folglich fiel bereits in der fünften Spielminute das 0:1. Berghofen war lange Zeit nicht richtig im Spiel, kam dann aber noch vor der Pause zum Ausgleich: Anna Spitthoff lief außen ihrer Gegenspielerin davon und traf aus spitzem Winkel in die kurze Ecke zum 1:1 (37.). Nur wenige Sekunden später hatte Katrin Schröder sogar das 2:1 auf dem Fuß, scheiterte aber an der Torhüterin.Nach der Pause wurde das Spiel dann noch besser, beide Mannschaften schenkten sich nichts und erspielten sich Torchancen. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte schaltete Siegen schneller und die gegnerische Stürmerin traf freistehend zur erneuten Gästeführung (61.). Doch Berghofen gab nicht auf und wollte die Punkte unbedingt Zuhause behalten. Nach einer Ecke war die Chance eigentlich schon vertan, der Ball kam aber irgendwie nochmal in die Mitte und Spitthoff traf erneut zum Ausgleich (74.). Auf Berghofer Seite vergaben anschließend Gödecke, Spitthoff, Schröder und Klemann weitere Chancen, aber auch Siegen hatte zwei gute Möglichkeiten zum Siegtreffer. Der vielleicht entscheidende Knackpunkt dann gut zehn Minuten vor Ende, als Siegens Innenverteidigerin nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz muss. Zwangsläufig ergaben sich nun mehr Räume für Berghofen und nach Pass von Spitthoff und darauf folgender Flanke von Grothe konnte Siegen den Ball nicht entscheidend klären, sodass die eingewechselte Helene Sertznig mit einem Linksschuss für die Entscheidung sorgte - 3:2 (84.).Nach großem Kampf über 90 Minuten war der Rest dann grenzenloser Jubel bei Mannschaft, Trainern und Zuschauern. Durch die anderen Ergebnisse übernimmt man außerdem für den Moment die Tabellenführung. Weiter geht es bereits am eigentlich spielfreien nächsten Wochenende, wenn das schwierige Nachholspiel in Ibbenbüren ansteht (Samstag 19.11., 13:00 Uhr).

Posted by SV Berghofen - Damen I on Monday, November 14, 2016

#mannequinchallenge ⚽️❄️

Posted by SV Berghofen - Damen I on Sunday, November 13, 2016

Ohhhh wie ist das schön ohhh wie ist das schön ❗️❗️so schön ❗️❗️❌❌HERBSTMEISTER OLE HERBSTMEISTER OLEE OHOHHOHHH ❌❌#derkönigfindetzweieurofürdiemannschaftskasse #sorryabergenialesteam #wirüberwinternanderspitze #winter #lischen #derfrostigeeugenistjetztderheisseeugen #itsgettinhotinbus #fortsetzungvondemfrostigeneugen #comingnextyear #team #dankeanannaspapa #kisteisumsonst #TEAM

Posted by SV Berghofen - Damen I on Saturday, November 19, 2016

Trainerinfos

Trainer:Laura Marienfeld

Co-Trainerin:Fabian Franz

Physio:

Betreuer: Rene Moer

Teammanger: Stephan Gebling

Torwarttrainer:

Trainingszeiten

Montags: 19:30 – 21:00 Uhr

Mittwochs: 19:30- 21:00 Uhr

Freitags: 19:30 – 21:00 Uhr