Unterhaltung

6:1-Sieg gegen harmlose Brackeler

Mit 6:1 besiegt die 1. Herrenmannschaft die Zweitvertretung von Brackel 06. Während die Berghofer Jungs dadurch aus dem unteren Tabellendrittel klettern, bleibt Brackel punktlos auf einem Abstiegsplatz.

Trotz der frühen Anfangszeit (11:00 Uhr) waren die BERGHOFER JUNGS sofort hellwach und zeigten gleich, dass sie heute, beim zweiten Saisonheimspiel, einen Dreier holen wollten.

Es dauerte 20 Minuten, bis der Ball zum ersten Mal im Brackeler Tornetz appelte. Lennart Skubinn drückte den Ball über die Linie, nachdem Finn Westerheide einen Freistoß aus 17 Metern, um die Mauer herum, an den rechten Pfosten schlenzte.

Brackel nutzte schließlich ebenfalls einen Freistoß, um den Spielstand zu egalisieren. Auch hier rasierte der Ball den Pfosten, rutschte aber direkt ins Tor. Ein gut platzierter Treffer, der für Torhüter André Brieke nicht mehr zu erreichen war, da er ein Stück zu weit zur eigenen Mauer stand.

Die sofortige Berghofer Antwort blieb nicht aus, erneut traf Lennart Skubinn ins gegnerische Tor. Vorab scheiterte er am Torhüter, ging aber energisch auf den zweiten Ball und konnte diesen, flankiert von zwei Gegenspielern und dem Torwart, zum 2:1 über die Linie bringen.

Berghofen spielte mutig weiter Richtung Brackeler Tor und ließ Brackel kaum zur Entfaltung kommen.

Immer wieder wurde hoch angelaufen und Brackel damit zu Fehler gezwungen.

Einen in der 60. Minute auf Höhe der Mittelinie abgefangenen Ball, spielte Shawn Loos mit einer Berührung in den Laufweg von Lennart Skubinn. Dieser führte den Ball in den Strafraum und legte ihn selbstlos auf Jan Westerheide ab. Aus 1 Meter konnte er den Ball dann mühelos über die Linie drücken.

Fast  eine Kopie des vorherigen Treffers dann das 4:1 in der 82. Minute. Diesmal konnte sich Spielertrainer Christopher Brezing kraftvoll durch den Strafraum tanken und dann auf den einschussbereiten Shawn Loos passen.

Eine gut getimte Flanke von Shawn Loos aus dem linken Halbfeld,  konnte Jan Westerheide zum Doppelschlag in der 82. Minute nutzen, zum Spielstand von  5:1. 

Den Schlusspunkt setzte dann Christopher Brezing selbst. Er machte es besser als Jan Westerheide kurz zuvor und netzte den Ball, frei vorm gegnerischen Torhüter, in der 4. Minute der Nachspielzeit zum 6:1-Endstand ein. 

Wieder erspielte sich die junge Truppe ein deutliches Chancenplus gegenüber ihrem Gegner. Diesmal nutzte man die Chancen allerdings konsequenter, gegen due harmlose Mannschaft von Brackel 06.

Trotz der kurzfristigen Entscheidung  Alexander Busch und Benjamin Laschewski wegen ihrer Verletzungen nicht ins Spiel zu bringen, ließ der Defensivbereich, aus dem Spiel heraus, keinen Gegentreffer zu. Umso ärgerlich, dass man den Gegentreffer nach einem  ruhenden Ball hinnehmen musste.

Der Kader:

Christopher Brezing

Adrian von Danwitz

Hannes Bastians

 

Andre Brieke

Luca Boine

Bodo Welsch

Jonas Jakubowski

Mathias Gädke

Andre Börstinghaus

Shawn Klein

Finn Westerheide

Moritz Schürmann

Lennart Skubinn

Jan Westerheicde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.